In guten wie in schlechten Zeiten

„Tag für Ehepaare im Erzbistum Paderborn“ am 3. Dezember

Der „Tag für Ehepaare im Erzbistum Paderborn“ steht unter dem Leitwort „Für das Vergangene danken, für das Zukünftige Segen erbitten“.Foto: pdp Paderborn, 11. Oktober 2016. Brustkreuz und Bischofsring haben für Erzbischof Hans-Josef Becker besonderen Wert – sind doch in diesen Pontifikalien die Eheringe seiner Eltern und Großeltern eingeschmolzen. Dies zeigt, wie sehr die Seelsorge für Ehepaare dem Paderborner Erzbischof buchstäblich „am Herzen“ liegt. Auch die Bischofssynoden zum Thema Ehe und Familie und das päpstliche Schreiben "Amoris laetitia" haben den hohen Stellenwert der Familienpastoral betont. Der „Tag für Ehepaare im Erzbistum Paderborn“ am 3. Dezember 2016 tut dies ebenfalls: Ehepaare jeglichen Alters sind zu einem Pontifikalamt mit Erzbischof Becker, zu einer Segnung im Hohen Dom sowie zu einem Begegnungsprogramm im Bildungs- und Gästehaus Liborianum eingeladen.      

Erzbischof Becker schreibt in seiner Einladung zum „Tag der Ehepaare“: „Der Ehebund verweist auf die bedingungslose Liebe Gottes: Der liebende Blick, mit dem Gott jedes seiner Geschöpfe ansieht, wird erfahrbar im Blick zweier liebender Menschen aufeinander. Die Sorge um das Gelingen der Ehe als Heils-Zeichen Gottes ist für die Kirche ein Seelsorgeauftrag. ‘In guten wie in schlechten Zeiten‘ – so haben Sie alle es sich vor Gott am Beginn Ihrer Ehe versprochen. Ich lade Sie ein, Ihren ganz persönlichen gemeinsamen Lebensweg – mit allem, was dazu gehört – am ‚Tag der Ehepaare‘ vor Gott zu tragen, um für das Vergangene zu danken und für das Kommende Segen zu erbitten!“  

Der „Tag der Ehepaare“ beginnt am 3. Dezember 2016 mit einem feierlichen Pontifikalamt um 10.30 Uhr im Hohen Dom. Nach der Heiligen Messe können sich die Ehepaare im Hohen Dom segnen lassen. Für Pontifikalamt und Segnung ist keine Anmeldung erforderlich. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, an einem Begegnungsprogramm im Bildungs- und Gästehaus Liborianum teilzunehmen – hierfür ist eine verbindliche Anmeldung nötig ().

Im Liborianum erwartet die Gäste – neben der Möglichkeit zum Imbiss – ein buntes Programm aus Information, Kultur und Begegnung: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ehe- und Familienpastoral im Erzbistum Paderborn informieren über ihre Angebote. Bei einer „KulTOUR“ können die Ehepaare Orgelmusik mit Professor Dr. Paul Thissen, Kabarett mit Hettwich vom Himmelsberg und Improvisationstheater mit der Theatergruppe Emscherblut erleben. Der Tag endet mit einem gemeinsamen Schlussgebet gegen 16 Uhr. Kinder sind ebenfalls herzlich willkommen – für eine Kinderbetreuung während des Programms im Liborianum ist gesorgt.  

„Mit unserem ‚Tag für Ehepaare‘ möchten wir ein deutliches Ausrufezeichen hinter den Stellenwert der Seelsorge für Ehepartner setzen und den Paaren einen Rahmen geben, ihr gemeinsames Leben bewusst zu feiern. Dabei spielt es keine Rolle, wie lange die Ehepartner verheiratet sind, denn es soll gleichermaßen um Dank für das Vergangene und um Bitte für das noch Kommende gehen“, erklärt Prälat Thomas Dornseifer, Leiter der Hauptabteilung Pastorale Dienste im Erzbischöflichen Generalvikariat.  

Einladungen mit der Möglichkeit zur Anmeldung wurden in diesen Tagen an die Kirchengemeinden verschickt und werden dort verteilt. Wer weitere Exemplare bestellen möchte, kann dies per E-Mail über  tun. Die Vergabe der Teilnehmerplätze zum Begegnungsprogramm im Liborianum erfolgt in der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen. 

Download: Einladungsflyer mit Programm und Anmeldekarte zum "Tag für Ehepaare im Erzbistum Paderborn"