Pater Arnold Heinrich Sprenger SVD verstorben

Der gebürtige Willebadessener Pater Arnold Sprenger SVD wirkte über vier Jahrzehnte als Hochschullehrer und Seelsorger in Taiwan und China. Am 2. Januar 2015 verstarb der im Alter von 85 Jahren in Xindian, Taiwan. Foto: EGV Paderborn / Xindian, Taiwan, 7. Januar 2015. Pater Arnold Heinrich Sprenger SVD, der aus Willebadessen im Kreis Höxter stammte, ist am 2. Januar 2015 in Xindian, Taiwan verstorben. Der 85-jährige Steyler Missionar war über vierzig Jahre in Taiwan und China tätig, wo der promovierte Linguist als Hochschullehrer und Seelsorger arbeitete. Seiner Heimat, dem Erzbistum Paderborn, blieb er in dieser Zeit verbunden, was er unter anderem durch seine Besuche beim Liborifest ausdrückte.  

Arnold Heinrich Sprenger wurde am 12. Dezember 1929 in Willebadessen geboren. 1952 trat er den Steyler Missionaren in Sankt Augustin bei. Hier empfing er 1958 nach seiner Ordination das Sakrament der Priesterweihe. Es folgten das Studium der Anglistik in Liverpool sowie das Studium der Literatur und Linguistik in Washington. 1964 schloss er sein Studium mit einer Promotion in Linguistik ab.

Im selben Jahr begann er seine Missionsarbeit an der Katholischen Fu Jen Universität auf Taiwan. Pater Arnold Sprenger SVD war verantwortlich für den Aufbau der Englischen und Deutschen Abteilung. Er war Lehrer für Linguistik, Deutsch und Englisch sowie Abteilungsleiter und Dekan. Von 1980 bis 1984 war er Gründer und erster Leiter der Fremdsprachenfakultät. Außerdem hatte er von 1981 bis 1987 die Leitung der Graduate School für deutsche Sprache und Literatur inne. Er arbeitete in vielen wichtigen Gremien im universitären Bereich in Taiwan mit.

1987 ging Pater Arnold Sprenger als Missionar nach China, wo er eine Professur in Peking übernahm. Zugleich war er Seelsorger für Diplomatinnen und Diplomaten und Ansprechpartner der Steyler Missionare in China. Nach seiner Emeritierung im Jahr 2000 erhielt er an der Staatlichen Akademie der Sozialwissenschaften in Peking eine Gastprofessur im Fach „Weltreligionen“. Die Katholische Fu Jen Universität auf Taiwan, an der er früher gewirkt hatte, verlieh ihm im Jahr 2005 die Ehrendoktorwürde. Im Jahr 2009 kehrte Pater Arnold Sprenger nach Taiwan zurück, um dort seinen Lebensabend zu verbringen. Hier verstarb er in Xindian am Morgen des 2. Januar 2015 im Alter von 85 Jahren.