„Dem Glauben eine Stimme geben“

Das Erzbistum Paderborn ist Gastgeber des 5. Pueri Cantores Chorfestivals. Weihbischof Manfred Grothe, Domkantorin Gabriele Sichler-Karle und Mädchen der Mädchenkantorei am Paderborner Dom freuen sich auf die teilnehmenden 35 Chöre aus ganz Deutschland.Foto: pdp Paderborn, 24. Mai 2013. Vom 30. Mai bis 2. Juni 2013 findet auf Einladung des Erzbistums Paderborn das 5. Pueri Cantores Chorfestival für Mädchenchöre und Jugendchöre erstmals in Paderborn statt. „Pueri Cantores“ – das sind Kinder und Jugendliche, die in einem kirchlichen Chor singen, mit ihren Stimmen das Wort Gottes verkünden und sich für den Frieden in der Welt einsetzen. Das Festival in Paderborn steht unter dem Motto „Tragt den Glauben in die Welt“. 35 Chöre aus ganz Deutschland mit über 1.000 jungen Sängerinnen und Sängern werden erwartet. An vier Tagen werden die Kinder und Jugendlichen das Stadtbild bevölkern, in den Kirchen Paderborns gemeinsam Konzerte und Friedensgebete gestalten und Gottesdienste feiern. In einem Pressegespräch informierte das Erzbistum Paderborn als Veranstalter vorab über das Chorfestival.  

Die am Chorfestival teilnehmenden über 1.000 Kinder und Jugendlichen werden in Paderborn nicht zu übersehen und zu überhören sein. Freya Rensing von der Mädchenkantorei am Paderborner Dom, Domkantorin Gabriele Sichler-Karle, Weihbischof Manfred Grothe.Foto: pdp „Mit ihrem frohen Gesang geben die Kinder und Jugendlichen dem Glauben eine Stimme: Sie verkünden den Glauben und geben ihn weiter“, sagte Weihbischof Manfred Grothe im Gespräch mit der Presse. „Als Ortskirche von Paderborn ist es für uns ein freudiges Ereignis, dass über 1.000 Kinder und Jugendliche Paderborn während des Chorfestivals ein frohes und junges Gesicht geben werden. Die vielen jungen Menschen werden im Stadtbild nicht zu übersehen und ganz sicher nicht zu überhören sein, wenn sie in Chören singen und so Menschen und auch Gott mit ihrem Gesang erfreuen.“

Das vielfältige Programm des Festivals stellte Domkantorin Gabriele Sichler-Karle, Leiterin der Mädchenkantorei am Paderborner Dom und Zweite Vorsitzende des Pueri-Cantores-Chorverbandes, vor. Offizieller Beginn ist am 30. Mai um 19 Uhr mit einer geistlichen Eröffnung im Hohen Dom zu Paderborn mit Dompropst Weihbischof Manfred Grothe.

Am 31. Mai stehen vormittags Proben im Hohen Dom für alle Teilnehmer auf dem Programm, bevor sich die Kinder und Jugendlichen aus den 35 Chören am Nachmittag bei einem Spiele-Parcours näher kennen lernen können. „Dieser Aspekt der gegenseitigen freundschaftlichen Begegnung ist uns neben den Gottesdiensten und Konzerten ebenfalls wichtig, da unsere Festivals immer auch dem Knüpfen von neuen Kontakten dienen sollen“, so Gabriele Sichler-Karle.

Der Samstag, 1. Juni, steht ganz im Zeichen der Begegnungskonzerte und Friedensgebete, die ein fester Bestandteil jedes Pueri-Cantores-Treffens sind: Von 10.30 Uhr bis 15 Uhr singen die Kinder und Jugendlichen im Hohen Dom, in der Franziskanerkirche und in der Marktkirche in Paderborn für die Öffentlichkeit. Es wird kein Eintritt erhoben – Zuhörer können somit gratis den Stimmen der Kinder und Jugendlichen lauschen und sich von deren Gesang zur Ehre Gottes erfreuen lassen – egal, ob bei einem spontanen Besuch nach dem Gang über den Wochenmarkt oder aufgrund des gezielten Interesses eines der aufgeführten Chorwerke. Als Unterbrechung der Konzerte werden um 12 Uhr in den drei Kirchen von allen Chören Friedensgebete gestaltet.

Ab 17 Uhr wirken die teilnehmenden Chöre zudem bei den Vorabendmessen in folgenden Gemeinden in Paderborn und Umgebung mit:

17 Uhr                 St. Laurentius, Maria zur Höhe
18 Uhr    Hoher Dom, Jugendhaus Salesianum, St. Martin (Bad Lippspringe), St. Stephanus, Gaukirche St. Ulrich, St. Dionysius (Elsen), St. Johannes Baptist (Wewer)
18.30 Uhr St. Heinrich, St. Michael (Sennelager), St. Vincenz-Krankenhaus


Zum Motto des Chorfestivals „Tragt den Glauben in die Welt“ wurde eigens eine Melodie komponiert, die bei der Pressekonferenz vorgestellt wurde und während des Festivals sicherlich häufig zu hören sein wird.Foto: pdp Ein weiterer Höhepunkt des Festivals ist der Abschlussgottesdienst mit Erzbischof Hans-Josef Becker im Hohen Dom am Sonntag, 2. Juni, um 10 Uhr: „Dann werden die mehr als 1.000 Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit ihren Chorleiterinnen und Chorleitern die Paderborner Bischofskirche mit ihrem Gesang erfüllen“, gab Gabriele Sichler-Karle einen Ausblick auf das besondere „Klang-Ereignis“. Damit auch viele Menschen an diesem besonderen Ereignis teilnehmen können, wird dieser Gottesdienst im Hohen Dom von katholisch.de und domradio.de als Livestream übertragen.

„Für das Chorfestival, das auf Einladung des Erzbistums Paderborn hier in Paderborn stattfindet, haben wir mit 35 Chören und über 1.000 Sängerinnen und Sängern eine überwältigende Resonanz erfahren“, fasste Dompropst Weihbischof Manfred Grothe zusammen. „Das ist eine beeindruckende Zahl, die alle Erwartungen übertroffen hat und damit auch zeigt, dass die kirchenmusikalische Arbeit unserer Kirchenmusiker in Paderborn deutschlandweit geschätzt wird.“  


DOWNLOAD:
Programmflyer des 5. Pueri-Cantores-Chorfestivals vom 30. Mai bis 2. Juni 2013 in Paderborn



Hintergrund: Pueri Cantores


Der Deutsche Chorverband Pueri Cantores besteht seit 1951 und wird heute von rund 400 katholischen Chören (Knabenchöre, Mädchenchöre, Kinderchöre, Jugendchöre und Scholen) mit mehr als 13.000 Sängerinnen und Sängern getragen. In regelmäßigen Abständen treffen sich die Chöre in ihren verschiedenen Gruppierungen. Die Mädchenchöre hatten bisher vier Begegnungen. In Paderborn sind nun erstmals nicht nur Mädchenchöre, sondern auch Jugendchöre mit Jungen und Mädchen, die Chorwerke für Oberstimmen singen, eingeladen.