Kräuterbinden zu Mariä Himmelfahrt

Die KAB St. Georg Paderborn beteiligt sich seit Jahren am Kräuterbinden zu Mariä Himmelfahrt.Hillebrand Paderborn, 15. August 2017. Das Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel - im Volksmund auch Mariä Himmelfahrt genannt - gehört zu den traditionellen Marienfesten der katholischen Kirche, das vor allem mit dem Brauch des Krautbindens und der Kräutersegnung am 15. August begangen wird.

Die Aufnahme Mariens in den Himmel wurde 1950 von der katholischen Kirche als Glaubenslehre verkündet. Mit dem Hochfest ist traditionell der Brauch der Kräuterweihe verbunden, der in die vorchristliche Zeit zurückgeht, aber im Mittelalter vom Christentum angewandt wurde. Die Legende, die der Kräuterweihe zu Grunde liegt, berichtet, dass die Apostel, die nach drei Tagen das Grab der Mutter Gottes besuchten, statt des Leichnams duftende Blumen und Kräuter darin fanden und sich ein angenehmer Duft nach Kräutern verbreitet hatte.

Seit Jahren ist auch die KAB St. Georg aus Paderborn aktiv bei der Kräutersammlung. Zwar musste die Aktion in diesem Jahr ausfallen, doch Vorsitzender Gilbert Hillebrand kündigte schon an, dass 2018 wieder Kräuter gesammelt und der Verkaufserlös der Missionsarbeit von Pater Heribert Rembeki OFM in Brasilien gespendet wird.

 

http://www.katholisch.de/video/18731-bastelanleitung-krauterbuschen

http://m.erzbistum-paderborn.de/38-Nachrichten/18651,Mariae-Himmelfahrt-traditionell-Tag-der-Kraeutersegnung.html