Neue seelsorgliche und pastorale Mitarbeiterin

Trauerpastoral und Geistlicher Ort Franziskus

Irmtrud von Plettenberg Irmtrud von PlettenbergDekanat SiegenSiegen, 1. Februar 2018. Irmtrud v. Plettenberg, gebürtig aus Lenhausen bei Finnentrop, zuletzt Gemeindereferentin im Pastoralverbund Schmallenberg-Eslohe, ist zum 1. Februar in das Siegerland gewechselt. Die neue Mitarbeiterin wird an zwei Stellen eingesetzt:

Zum einen wird sie in der Trauerpastoral rund um die Heilig Kreuz Gemeinde in Siegen-Weidenau für den Pastoralverbund Hüttental-Freudenberg und späteren Pastoralen Raum Siegen-Freudenberg tätig sein. Das Projekt der Trauerpastoral ist dort verbunden mit den Plänen der Neugestaltung der Pfarrkirche zu einer Urnenbegräbnisstätte in Verbindung mit der Gemeindekirche.

Das andere Aufgabengebiet liegt in der Mitgestaltung des neu entstehenden Geistlichen Ortes St. Franziskus an der Eremitage, zwischen Siegen und Wilnsdorf gelegen. Dieser Geistliche Ort im ehemaligen Klarissenkloster entsteht in Nachbarschaft des neuen Hospiz, welches dort in Kürze seiner Bestimmung übergeben wird.

Als Gemeindereferentin hat Irmtrud von Plettenberg bereits viele Trauernde begleitet und eine Ausbildung zunächst als Christliche Wegbegleiterin und dann auch in der Trauerpastoral gemacht. Der Pastoralverbünde und das Dekanat Siegen heißen die neue seelsorgliche Mitarbeiterin herzlich willkommen.