Ägidius Engel

„Kirche muss glaubwürdig rüberkommen“

Pressesprecher Ägidius Engel beendet am Montag nach Libori seinen Dienst

Paderborn, 3. Juli 2017. Nach fast 13 Jahren als Leiter der Presse- und Informationsstelle wird Ägidius Engel seinen Dienst im Erzbischöflichen Generalvikariat am 31. Juli beenden. Das geben wenige Tage nach Vollendung seines 60sten Lebensjahres Generalvikar Alfons Hardt und der Pressesprecher des Erzbistums Paderborn bekannt.

kefb Logo

KBS von nun an KEFB

Der vierte Namenswechsel vereint die einzelnen Standorte

Paderborn, 3. Juli 2017. In fast 100 Jahren ihres Bestehens im Erzbistum Paderborn steht nun die vierte Namensänderung der Katholischen Bildungsstätten an. Die fünf Standorte firmieren nun unter dem gemeinsamen Label der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung (KEFB).

Bild des Vorstands

Markus Wippermann ist neuer Diözesanseelsorger

BDKJ-Diözesanversammlung wählt Markus Wippermann zu ihrem Diözesanseelsorger und bestätigt Annika Manegold im Vorstandsamt

Warburg/Paderborn, 3. Juli 2017. Auf der Diözesanversammlung diskutierten im 70. Jahr seit der Gründung des BDKJ rund 50 Delegierte im Jugendhaus Hardehausen über Themen aus Kirche und Gesellschaft. Die Versammlung wählte zudem Markus Wippermann zum neuen BDKJ-Diözesanseelsorger und verabschiedete seinen langjährigen Vorgänger Pastor Thomas Bensmann.

Foto der Ausstellungseröffnung

Franz-Stock-Ausstellung eröffnet

Professor Althaus: „Das Erbe von Franz Stock ist auch heute höchst aktuell“

Paderborn, 3. Juli 2017. Mit einer begeisternden Rede über das Leben und Wirken des Paderborner Priesters Franz Stock als wichtigen Brückenbauer in der deutsch-französischen Aussöhnung nach dem Zweiten Weltkrieg, hat Professor Dr. Rüdiger Althaus am Freitag, 30. Juni, die Ausstellung „Aussöhnung zwischen ‚Erbfeinden‘“ in der Theologischen Fakultät Paderborn eröffnet.

Ein heiliger Ort, um das Geheimnis Jesu Christi wach zu halten

Erzbischof Hans-Josef Becker weiht neue Kirche des Erzbischöflichen Priesterseminars

Paderborn, 29. Juni 2017. Seit Anfang 2015 werden das Erzbischöfliche Priesterseminar und Theologenkonvikt erweitert und umgebaut. Erzbischof Hans-Josef Becker weihte heute, am Hochfest der Apostel Petrus und Paulus, der Patrone des Priesterseminars, die neue Seminarkirche als „Herzstück“ des umgestalteten Gebäudekomplexes ein. „Um die Begegnung mit Jesus Christus zur Wirklichkeit im Leben werden zu lassen, wird dieser Kirchenbau heute zu einem heiligen Ort“, sagte Erzbischof Becker im Festhochamt.

Weitere Artikel 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12