Geistige und geistliche Brücken zwischen Orthodoxen und Katholiken

Einweihung der neuen Räume des Studienkollegs St. Irenäus für orthodoxe Stipendiaten

Paderborn, 10. März 2017. „Ökumene lebt von persönlicher Begegnung.“ Getreu diesem Grundsatz wurden am Donnerstagabend die neuen Räume des Studienkollegs St. Irenäus im Erzbischöflichen Theologenkonvikt Paderborn eingeweiht. Die unmittelbare Nachbarschaft des Wohnheims für orthodoxe Stipendiaten zum Erzbischöflichen Priesterseminar ermöglicht die persönliche Begegnung zwischen katholischen Priesteramtskandidaten und orthodoxen Theologen.

Aufbruch im Umbruch

Sammelband untersucht „Das Zweite Vatikanische Konzil und das Erzbistum Paderborn“

Paderborn, 10. März 2017. Den Abschluss des II. Vatikanischen Konzils vor über 50 Jahren nahm die Kommission für kirchliche Zeitgeschichte im Erzbistum Paderborn zum Anlass, einen Blick auf die Umsetzung der Beschlüsse dieses bedeutenden Ereignisses in der Geschichte der Katholischen Kirche in der eigenen Erzdiözese zu werfen.

Bildungstage zur großen Ausstellung „Wunder Roms“

Liborianum bietet Möglichkeit der Einführung in die Ausstellung im Diözesanmuseum inklusive Führung

Paderborn, 9. März 2017. Es ist eine bewährte Tradition des vom Erzbistum Paderborn getragenen Bildungs- und Gästehauses Liborianum und zugleich ein von zahlreichen Interessierten genutztes Angebot: Die Bildungstage für Einzelne und Gruppen, die in die großen Ausstellungen des Erzbischöflichen Diözesanmuseums einführen und zugleich den Ausstellungsbesuch inclusive Führung eröffnen.

„Die Zukunft der landwirtschaftlichen Betriebe in die eigene Hand nehmen“

16 Junglandwirte beim 91. Grundkurs in der Landvolkshochschule Hardehausen

Hardehausen, 8. März 2017. Junge Landwirtinnen und Landwirte stehen vor der Herausforderung, die Ausgestaltung der landwirtschaftlichen Produktion mit den Erwartungen von Politik und Verbrauchern in Einklang zu bringen beziehungsweise mit ihnen einen gemeinsamen Weg zu entwickeln. Im Grundkurs in der Landvolkshochschule Anton Heinen in Hardehausen haben die Teilnehmer das Rüstzeug erhalten, um die Zukunft ihres landwirtschaftlichen Betriebes in die Hand nehmen zu können.

Engagiert und profiliert

Diözesaner Ethikrat im Erzbistum Paderborn

Paderborn, 8. März 2017. (cpd) Im zehnten Jahr seines Bestehens hat der Diözesane Ethikrat im Erzbistum Paderborn seinen Vorsitzenden und drei weitere Gründungsmitglieder verabschiedet. Domkapitular Dr. Thomas Witt, Vorsitzender des Diözesan-Caritasverbandes Paderborn, an den der Ethikrat angebunden ist, bedankte sich für die engagierte und profilierte Mitarbeit.

Weitere Artikel 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10