App jetzt geht’s los

Das Erzbistum Paderborn im Taschenformat für Android- und IOS-Smartphones

Paderborn, 6. April 2017. App jetzt geht`s los. Das Erzbistum Paderborn hat heute die neue App des Erzbistums freigeschaltet. Stilvoll, übersichtlich und vielseitig erreichen Sie Informationen über die katholische Kirche und das Erzbistum, finden Kirchen, Gemeinden und katholische Einrichtungen im Navi-Format und können sich zudem von Kirchen-Panoramen und Videos optisch begeistern lassen.

Bild: Mann zeigt App im Smartphone

Paderborn, 6. April 2017. Die Diözese Paderborn hat am Donnerstag die offizielle App des Erzbistums freigeschaltet und der Öffentlichkeit vorgestellt. Neben interessanten Nachrichtenfunktionen wird die mobile Anwendungssoftware, welche für Android- und IOS-Geräte programmiert wurde, Informationen zum kirchlichen Leben des Erzbistums bereitstellen. Dabei sind die besonderen Handy-Funktionen wie Kamera, Gyrosensor und GPS mitbedacht worden. Für User ist die App kostenlos downloadbar. Im Gespräch erläutert Pressesprecher Ägidius Engel die Funktionen der Software.

Paderborn, 6. April 2017. Am 29. und 30. September 2017 findet in Unna das nächste Diözesane Forum im Erzbistum Paderborn statt. Für diese Veranstaltung, zu der das Erzbistum 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet, wurde nun eine Internetseite freigeschaltet, die über die Adresse www.dioezesanes-forum.de zu erreichen ist.

Weihe des Erzbistums an die Gottesmutter wird erneuert

Pontifikalamt und Marienweihe mit Erzbischof Becker in Werl

Paderborn / Werl, 6. April 2017. Zum Abschluss des Marienmonats Mai, nämlich am 27. Mai 2017, steht im Wallfahrtsort Werl ein ganz besonderes Ereignis an: An diesem Samstag wird Erzbischof Hans-Josef Becker die Weihe des Erzbistums Paderborn an die Gottesmutter in einem festlichen Pontifikalamt in der Werler Wallfahrtsbasilika erneuern. Zuletzt wurde das Erzbistum im Jahr 2014 der besonderen Fürsprache Mariens anvertraut.

Kapitelsfriedhof als Ort der Andacht und Ruhe

Kapitelsfriedhof vom 10. April bis 9. Juni nicht zugänglich

Paderborn, 5. April 2017. Der Paderborner Kapitelsfriedhof zieht täglich zahlreiche Besucher an, ist er doch als Innenhof im Kreuzgang des Hohen Doms zu Paderborn ein ganz besonderer Ort: Nicht allein aufgrund des berühmten Hasenfensters, das zu einem Wahrzeichen der Stadt Paderborn und des Domes geworden ist, vielmehr auch weil er ein Ort zum Innehalten ist. Jetzt steht eine behutsame Modernisierung an.

Weitere Artikel 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9