„Geistliche Zentren“ im Blick

Vernetzungstreffen des Erzbistums Paderborn im „Westfälischen Industrieklub“ in Dortmund

Paderborn, 11. Mai 2017. „Geistliche Zentren. Spirituelle Ort – Was kann das sein? Wie können sie aussehen?“ – diesen Fragen will ein Vernetzungstreffen am kommenden Samstag im „Westfälischen Industrieklub Dortmund“ nachgehen. Das Teilprojekt „Evangelisierung“ im Projekt Bistumsentwicklung des Erzbistums Paderborn lädt zu diesem Vernetzungstreffen ein. Die positive Resonanz ist überwältigend.

Gruppenbild

Türöffner für das Leben

Jugendpfarrer Stephan Schröder sendet neun Ausbilder in der Jugendpastoral aus

Paderborn, 8. Mai 2017. Nun sind sie dazu berechtigt, eigenständig Kurse zu geben, in denen sie neue Jugendleiter ausbilden können: Zehn junge Erwachsene aus dem Erzbistum Paderborn wurden am Samstag nach mehrwöchiger Ausbildung von Jugendpfarrer Stephan Schröder im Haus Immaculata feierlich ausgesandt.

Bild vom Altarraum

Jesus Christus öffnet Türen für neu aufgenommene Erwachsene

Weihbischof Dominicus segnet 31 Neugetaufte

Paderborn, 8. Mai 2017. 20 Frauen und elf Männer wurden am Sonntag im Rahmen eines Pontifikalamtes im Hohen Dom zu Paderborn im Auftrag von Erzbischof Hans-Josef Becker durch Weihbischof Dr. Dominicus Meier OSB am Taufbecken gesegnet. Sie alle haben im Laufe des vergangenen Jahres erstmals die Sakramente der Taufe, Firmung und Eucharistie empfangen.

Mut zum Bekenntnis haben

Erzbischof Becker predigt bei Patronatsfest des Erzbistums Split-Makarska

Paderborn/Split, 8. Mai 2017. Wie das Erzbistum Paderborn jedes Jahr Ende Juli mit dem Libori-Fest seinen Patron, den heiligen Liborius, ehrt, feiert das kroatische Erzbistum Split-Makarska am 7. Mai den Gedenktag seines Schutzpatrons, des heiligen Domnius von Split. Da beide Erzbistümer eine jahrelange Freundschaft verbindet, nahm der Paderborner Erzbischof Hans-Josef Becker in diesem Jahr am Patronatsfest des Erzbistums und der Stadt Split teil. Er feierte am Sonntag das festliche Pontifikalamt, in dem er auch die Predigt hielt.

Paderborn, 8. Mai 2017. (cpd) Die traditionelle Sammlung am Muttertag für das Müttergenesungswerk hat im Vorjahr im Bereich des Erzbistums Paderborn einen deutlichen Einbruch an Spenden hinnehmen müssen. Rund 40.000 Euro haben katholische Verbände wie Caritas-Konferenzen und Frauengemeinschaften gesammelt – 6.000 Euro weniger als im Jahr 2015.

Weitere Artikel 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8