23/05 - Kardinal Marx zum Anschlag in Manchester

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz und Präsident der Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Gemeinschaft ComECE, Kardinal Reinhard Marx, schreibt in seiner Kondolenz an den Vorsitzenden der katholischen Bischofskonferenz von England und Wales, Kardinal Vincent Gerard Nichols, zum gestrigen Anschlag in Manchester:      

„Mit Bestürzung und großer Trauer habe ich die Nachricht von dem Selbstmordattentat in Manchester aufgenommen, bei dem vor allem viele junge Menschen zu den Opfern zählen. Ich übermittle Ihnen, den Gläubigen und Ihrem Land mein tief empfundenes Mitgefühl in diesen schmerzlichen Stunden.  

Dass bei einem Pop-Konzert mit Absicht so viele junge Menschen getötet und verletzt werden, macht uns fassungslos. Das Attentat trifft England und ganz Europa. Mehr denn je müssen wir zusammenstehen für Frieden, Humanität und Solidarität.  

Meine Gedanken und Gebete sind bei den Toten, den Verletzten und deren Angehörigen. Angesichts der sinnlosen Gewalt versagen jegliche Worte. Sie dürfen sicher sein, dass die Kirche in Deutschland Ihnen im Gebet verbunden ist.“