08/05 - Rom-Sehnsucht, Klischees und das Pfingstwunder

Gleich zwei Büchner-Preisträger hat das Diözesanmuseum Paderborn im Mai in die Paderstadt eingeladen: Martin Mosebach und Sibylle Lewitscharoff. Beide Autoren haben sich in ihrem literarischen Werk mit der Ewigen Stadt auseinandergesetzt und damit unzählige Leser in ihren Bann gezogen. Ihre Sichtweise ergänzt und erweitert die Perspektive der großen kunst- und kulturhistorischen Sonderausstellung „WUNDER ROMs im Blick des Nordens – von der Antike bis zur Gegenwart“, die noch bis zum 13. August im Diözesanmuseum zu sehen ist.  

Informationen finden Sie hier.