02/12 - Materialien zum „Gebetstag für verfolgte und bedrängte Christen“

Am 26. Dezember, dem Fest des heiligen Stephanus“ wird der jährlich wiederkehrende überdiözesane „Gebetstag für verfolgte und bedrängte Christen“ begangen. Aus vielen Ländern der Erde erreichen uns immer wieder Nachrichten von der Verfolgung von Christen, die als unsere Schwestern und Brüder um ihres Glaubens willen verfolgt werden. Mit dem „Gebetstag für verfolgte und bedrängte Christen“ soll die Solidarität mit den Glaubensgeschwistern in der Verfolgung stärker in den Gemeinden und unter den Gläubigen verankert werden.  

Durch ein Plakat und durch einen Gebetszettel wird auf den Gebetstag aufmerksam gemacht. Diese Materialien können bei der Deutschen Bischofskonferenz bestellt werden beziehungsweise stehen dort zum Download bereit. Vorschläge für Fürbitten finden Sie auf der Seite der Pastoralen Informationen im Bereich Gottesdienst – hier.