26/08 - Tagung der Schulseelsorger in Paderborn

Bereits zum zwanzigsten Mal trafen sich die Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorger in Paderborn. Die Schulseelsorger sind tätig an katholischen Schulen in Trägerschaft des Erzbistums Paderborn, an katholischen Schulen in freier Trägerschaft im Erzbistum Paderborn und an staatlichen Schulen im Erzbistum Paderborn. Am Vormittag besuchten 30 Schulseelsorger die aktuelle Ausstellung "Caritas - Nächstenliebe von den frühen Christen bis zur Gegenwart" im Diözesanmuseum Paderborn. Ánschließend stellte Dr. Heike Bee-Schröder, Mitarbeiterin des Diözesanmuseums, die Schüler-Angebote der Caritas-Ausstellung vor.

Im Impulsvortrag von Dr. Andreas Fisch, Referent an der Kommende in Dortmund, ging es um "Bildungsungerechtigkeit als Zeichen der Zeit heute - Schulseelsorger als Anwälte einer katholischen Soziallehre im Lebensraum Schule?" Der Hagener Schulseelsorger Christian Haase berichtete über die  neu eingerichtete Auffangklasse für Flüchtlings- und Asylantenkinder an der Hildegardis Schule in Hagen. Abschließend stellte die Projektleiterin Linda Kaiser "youngcaritas" vor. Am Ende des Bildungstages feierten die Schulseelsorger gemeinsam die Heilige Messe im Oratorium des Liborianums.

Am Freitag schloss sich der Konferenzteil der Tagung an, hier wurden aktuelle inhaltliche und strukturelle Fragen der Schulseelsorge im Erzbistum Paderborn diskutiert. Zum Abschluss der Tagung gab Anne Niederwestberg, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Theologischen Fakultät Paderborn, einen Überblick über die neuen Schulklassen-Angebote der Theologischen Fakultät.