10/08 – Weltkirche in neuem Glanz

Das katholisch.de-Partnerportal „weltkirche.katholisch.de“ erscheint ab Montag, 10. August 2015, in neuer Aufmachung: Nicht nur das Design der Seite wurde überarbeitet, auch die Nutzung für Handys, Smartphones und Tablets wurde optimiert.

Künftig stehen den Nutzern darüber hinaus neue Angebote zur Verfügung: Neben einer interaktiven Weltkarte, in der Projekte und Standorte weltkirchlichen Engagements verzeichnet sind, ist auch ein interner Bereich eingerichtet worden, so dass die Zusammenarbeit weltkirchlicher Arbeitsgruppen erleichtert wird. Bereits bewährte Rubriken und Dossiers, zum Beispiel zum Thema „Fairer Handel“, wurden umstrukturiert und neu geordnet.

Auch der Bereich „Flucht und Asyl“ ist mittlerweile eine beliebte Rubrik: Gerade für ehrenamtlich Engagierte in der Flüchtlingsarbeit bietet das Portal zahlreiche Handreichungen und Informationen. „Dieses Thema nimmt auf der Seite einen wichtigen Platz ein. Gerade in der aktuell hitzigen Debatte um Flüchtlinge und Asylsuchende kommt es darauf an, der Hetze gegen Mitmenschen etwas entgegen zu setzen“, erklärt Lena Kretschmann, Redakteurin des Internetportals Weltkirche in Bonn. „Natürlich bieten wir auch weiterhin täglich aktuelle Nachrichten an. Wir versuchen darüber hinaus mit persönlichen Zeugnissen, der Weltkirche ein Gesicht zu verleihen, zum Beispiel durch Interviews, Reiseberichte oder Standpunkte“, so Kretschmann weiter.

Am 27. September 2012 ging das Internetportal Weltkirche zum ersten Mal online, nachdem die Konferenz Weltkirche, der Zusammenschluss aller weltkirchlichen Akteure in Deutschland, einen einheitlichen Internetauftritt beschlossen hatte. Die Idee dazu entwickelte sich aus einem gemeinsamen Projekt der Bischofskonferenz und der katholischen Hilfswerke. Seit ihrer Gründung wurde die Internetseite kontinuierlich ausgebaut und weiterentwickelt.