24/06 - Projekt der Hildegardis-Schule Hagen im WDR

Ein Projekt der Umwelt-AG am Hildegardis-Gymnasiums in Hagen war jetzt Thema in einer Folge der WDR-Sendung "neuneinhalb": Die Schülerinnnen und Schüler untersuchten, wie der CO2-Ausstoß vermindert werden kann, wenn an der Schule statt Auto und Bus mehr Fahrräder genutzt werden. Der Titel der WDR-Sendung lautete: "Die Autoflut - wieviel Verkehr verkraften die Städte?"

Ein Video der Sendung steht hier zur Verfügung