08/06 - Bischof Dr. Heiner Koch wird neuer Erzbischof von Berlin

Bonn, 8. Juni 2015. Papst Franziskus hat heute den bisherigen Bischof von Dresden-Meißen, Bischof Dr. Heiner Koch, zum Erzbischof von Berlin ernannt. Bischof Koch tritt damit die Nachfolge von Kardinal Rainer Maria Woelki an, der im vergangenen Jahr zum Erzbischof von Köln berufen wurde.

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, gratulierte dem künftigen Berliner Erzbischof. In seinem Brief schreibt Kardinal Marx: „Vor zehn Jahren hast Du als Generalsekretär des XX. Weltjugendtags Papst Benedikt XVI. und die Jugend der Welt in Köln willkommen geheißen. Nach Deinen erfolgreichen und das Erzbistum Köln prägenden Jahren als Weihbischof in der Erzdiözese hast Du vor zwei Jahren die Leitung des Bistums Dresden-Meißen übernommen. Aufopferungsvoll und engagiert gelang es Dir, in kürzester Zeit die Herzen der Gläubigen zu erobern." Die einfühlsame Art, gerade auf die Menschen in der Diaspora zuzugehen und den Osten Deutschlands verstehen zu lernen, zeichneten den ernannten Erzbischof aus.      

„Jetzt führt Dich der Weg von der Elbe an die Spree. Dabei werden Dir die wichtigen Erfahrungen aus dem Bistum Dresden-Meißen ebenso zugutekommen wie Deine Kenntnis der Bundeshauptstadt. Ich bin mir sicher, dass Du mit Glaubensimpulsen und in Deiner den Menschen zugewandten Art gut Fuß fassen wirst", schreibt Kardinal Marx. „Auch wenn ich es für das Bistum Dresden-Meißen bedauere, dass Du nach nur so kurzer Zeit schon wieder weiterziehst, freue ich mich auf Dein künftiges Wirken in Berlin."      

Der bischöfliche Wahlspruch von Bischof Heiner Koch, „Freut euch allezeit, der Herr ist nahe", sei auch prägend für die künftige Aufgabe in Berlin: „Du verkündest unseren Herrn Jesus Christus in Freude und Zuversicht. Das zeichnet Dich auch aus: Dein Humor und Deine Freude sind Wesensmerkmale, die Dir in Berlin sicherlich helfen werden", so Kardinal Marx.      

In seiner Gratulation dankte Kardinal Marx Bischof Koch für dessen vielfältiges Engagement in der Deutschen Bischofskonferenz, insbesondere für den Vorsitz der Kommission für Ehe und Familie und die Vorbereitungen auf dem Weg zur Bischofssynode in Rom.      

Bischof Heiner Koch, 1954 in Düsseldorf geboren, empfing 1980 die Priesterweihe. Nach Tätigkeiten als Kaplan und Hochschulseelsorger war er in verschiedenen Funktionen im Erzbischöflichen Generalvikariat Köln tätig. 1992 übernahm er die Leitung der Hauptabteilung Seelsorge und war dabei von 2002 bis 2005 Generalsekretär des XX. Weltjugendtags in Köln. 2006 wurde Heiner Koch zum Weihbischof im Erzbistum Köln ernannt, 2013 erfolgte die Berufung zum Bischof von Dresden-Meißen.  

www.dbk.de