22/07 – Doppelturnhalle Hamm für Fritz-Höger-Preis nominiert

Paderborn, 22. Juli 2014. Im April 2012 wurde die neue Zweifachturnhalle der Marienschule und des St. Franziskus-Berufskollegs in Hamm eingeweiht. 2013 erhielt das Gebäude der beiden katholischen Schulen in Trägerschaft des Erzbistums Paderborn den Schulbaupreis NRW – damals lobte die Jury den Bau der Sporthalle an einer innerstädtischen Straßenecke als „ungewöhnliche und gelungene Herausforderung in gestalterischer und städtebaulicher Hinsicht“. Jetzt erwartet das Gebäude, das nach den Ausführungen des Architekturbüros Sebastian Anding aus Witten errichtet wurde, womöglich die nächste Auszeichnung. Aus mehr als 500 Einreichungen ist die Doppelsporthalle der beiden katholischen Schulen in Hamm von einer international besetzten Jury für einen der renommiertesten Architekturpreise Deutschlands nominiert worden: den Fritz-Höger-Preis 2014 für Backstein-Architektur. Ob die Marienschule und das St. Franziskus-Berufskolleg erneut über einen Preis für ihre Sporthalle jubeln können, erfahren sie, wenn am 19. September 2014 im Deutschen Architektur Zentrum in Berlin die Preisträger des Fritz-Höger-Preises 2014 offiziell gekürt werden.