28/08 – DBK schreibt Forschungsprojekt „Sexueller Missbrauch“ neu aus

Das von der Deutschen Bischofskonferenz beschlossene Forschungsprojekt „Sexueller Missbrauch an Minderjährigen durch katholische Priester, Diakone und männliche Ordensangehörige im Bereich der Deutschen Bischofskonferenz“ wird als „Interdisziplinäres Forschungsverbundprojekt“ neu ausgeschrieben. Nachdem das Projekt durch die Kündigung der Zusammenarbeit mit dem Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen e. V. zum Jahresanfang 2013 aufgrund einer fehlenden gemeinsamen Basis vorläufig beendet wurde, beschlossen die deutschen Bischöfe noch im Januar einstimmig die Fortführung des Projektes. Wesentliche Ziele sind nach wie vor die Erhebung von verlässlichem Zahlenmaterial sowie die Untersuchung von Täterstrategien, Opfererleben und institutionellen Aspekten. Die Erkenntnisse werden in die diözesane Präventionsarbeit einfließen. Das Projekt soll von 2014 bis 2017 laufen. Die Durchführung wird im Zusammenwirken mehrerer Verbundpartner aus verschiedenen Fachdisziplinen erfolgen.  

Bewerbungen für das Forschungsprojekt werden mit einer Antragsskizze sowie der Vorlage eines Forschungskonzeptes beim Verband der Diözesen Deutschland bis zum 31. Oktober 2013 angenommen.    

Vollständige Pressemitteilung mit weiteren Informationen auf www.dbk.de  

Download: Ausschreibung des Forschungsprojekts