29/05 – Jahrestagung Weltkirche und Mission: Appell gegen Ausbeutung

Mit dem Appell, Menschenhandel und Sklaverei in ihren modernen Formen entgegenzutreten, ist heute die „Jahrestagung Weltkirche und Mission“ in Würzburg zu Ende gegangen. Die 140 Teilnehmer aus der Deutschen Bischofskonferenz, dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken, den Hilfswerken, Diözesen und Ordensgemeinschaften setzten sich drei Tage lang mit der Ausbeutung von Menschen auseinander. Referentinnen aus Osteuropa, Lateinamerika, Afrika und Asien berichteten von ihren Erfahrungen im Kampf gegen die menschenunwürdigen Praktiken.

Schätzungen zufolge sind 28 Millionen Menschen weltweit Opfer von Menschenhändlern. Bei der Tagung wurde deutlich, dass die Hilfswerke und eine Reihe von Orden gemeinsam mit ihren Partnern wichtige Mitträger einer internationalen Bewegung gegen Menschenhandel und Versklavung sind.    


DOWNLOAD:
Abschlusserklärung der Jahrestagung Weltkirche und Mission zum Kampf gegen Menschenhandel


   

Vollständige Pressemitteilung zur Jahrestagung Weltkirche und Mission 2013 unter www.dbk.de