21/05 – Kolping-Bildungswerk tagte zum Thema „Burn-out“

Das Phänomen „Burn-out“ war das Schwerpunktthema der diesjährigen Frühjahrskonferenz des Kolping-Bildungswerkes, bei der sich vom 14. bis 16. Mai 2013 rund 60 Leitungskräfte zur Klausursitzung im Paderborner Hotel Aspethera trafen. Als Experten zum Thema „Burn-out“ referierten einführend Prof. Niclas Schaper (Lehrstuhlinhaber für Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Paderborn) sowie aus praktisch-medizinischer Sicht Dr. Norbert Kieslich (Klinik Rosenberg, Abteilung Psychosomatik und Psychotherapie). Fazit: Ein Burn-out könne jeden treffen, aber es gebe auch viele vorbeugende Möglichkeiten – beispielsweise bewusst Freiräume außerhalb des Berufes zu schaffen.  

Neben dem Thema „Burn-out“ ging es zudem um die Zusammenarbeit zwischen Verband und Bildungswerk sowie um die weitere Ausrichtung des Bildungswerkes auf zukünftige Herausforderungen, wie etwa die Entwicklung neuer Geschäftsfelder.