07/11 - Bonifatiuswerk eröffnet Diaspora-Aktion in Trier

Trier, 7. November 2011. Mit einem feierlichen Gottesdienst im Trierer Dom hat das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken die Diaspora-Aktion 2011 eröffnet. Bischof Dr. Stephan Ackermann griff in seiner Predigt das Motto der diesjährigen Diaspora-Aktion „Keiner soll alle glauben. Ermutigen. Erzählen. Erleben“ auf.  „Es gilt auch: Keiner kann alleine glauben. Es braucht die Gemeinschaft, der Glaubenden, die stärkt und stützt“, sagte der Bischof. Höhepunkt der Diaspora-Aktion 2011 ist der Diaspora-Sonntag am 20. November. An diesem Tag wird in den katholischen Gottesdiensten in ganz Deutschland für die Belange der Katholiken gesammelt, die in Nord- und Ostdeutschland, in Nordeuropa und im Baltikum in einer extremen Minderheitensituation leben.

Weitere Informationen auf der Seite des Bonifatiuswerks