16/05 - Neues Rundschreiben der Glaubenskongregation zu Fällen sexuellen Missbrauchs

16. Mai 2011. Die Kongregation für die Glaubenslehre hat am heutigen Montag ein Rundschreiben an alle Bischofskonferenzen herausgegeben. Mit dem Dokument will die Kongregation den nationalen Bischofskonferenzen helfen, Leitlinien zu erstellen bzw. bestehende Leitlinien, falls nötig, zu überarbeiten. Das Rundschreiben enthält dazu allgemeine Grundsätze sowie konkrete Hinweise auf der Grundlage der erneuerten kirchlichen Gesetzgebung

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Dr. Robert Zollitsch, verwies in einer ersten Reaktion auf die die Leitlinien der Deutschen Bischofskonferenz für den Umgang mit sexuellem Missbrauch Minderjähriger, die im August neu überarbeitet worden waren. "Diese Leitlinien stehen im Einklang mit dem jetzt herausgegebenen Rundschreiben der Glaubenskongregation bzw. ergänzen die darin festgehaltenen Vorgaben", stellte er fest.

Stellungnahme von Erzbischof Dr. Zollitsch im Wortlaut

Der Text des Rundschreibens der Kongregation für die Glaubenslehre ist auf den Seiten des Vatikan abrufbar:

Rundschreiben der Glaubenskongregation