18/08 - Sternsinger helfen Kindern in Pakistan

18/08 - Aachen. Mit 30.000 Euro unterstützen die Sternsinger die Opfer der verheerenden Flutkatastrophe in Pakistan. Das Geld ist eine erste Nothilfe, die sauberes Trinkwasser, Lebensmittel, Notzelte und Medikamente zu den Menschen in den Überschwemmungsgebieten bringen soll.



„Aktuell gilt es, den Menschen schnell zu helfen und diese Hilfe muss besonders die Kinder rasch erreichen. Medikamente und Lebensmittel sind für die Kleinsten jetzt lebensnotwendig. Dieser ersten Nothilfe werden weitere Gelder folgen, denn die Menschen vor Ort brauchen unsere Hilfe auch über diese akute erste Phase hinaus", so Prälat Dr. Klaus Krämer, Präsident des Kindermissionswerkes „Die Sternsinger".

Damit die Hilfe die Menschen vor Ort schnell erreicht, stellt das Kindermissionswerk die finanzielle Nothilfe, aus Mitteln der Aktion Dreikönigssingen, Caritas international zur Verfügung. Der Projektpartner des Kindermissionswerks „Die Sternsinger" Bischof Rufin Anthony, aus der Diözese Islamabad-Rawalpindi, bestätigt die gute und vor allem effiziente Arbeit, die bereits vor Ort geleistet wird. So werde zur Zeit hunderten Familien geholfen, die alles verloren hätten, berichtet Bischof Anthony aus den schwer betroffenen Regionen von Nowshera und Risalpur im Nordwesten Pakistans. Tausende Erwachsene und Kinder haben hier Zuflucht in katholischen Schulen und provisorischen Zeltstädten gefunden.



Seit über 15 Jahren unterstützt das Kindermissionswerk Projekte in Pakistan. Vor allem Bildungsprojekte und pastorale Aufgaben für die christliche Minderheit gehören zu den Schwerpunktthemen. Im Jahr 2005 lag ein Hauptaugenmerk auf dem Wiederaufbau der katholischen Schulen, die durch das Erdbeben im Oktober 2005 zerstört und beschädigt wurden.